Wunschtraum: Zauberausbildung – Teil 2 – Fächer

Und ich träum weiter…. 😉

Die Fächer sind aufgeteilt in 4 Bereiche: Bewegung, Schauspiel, Zauberkunst und Theorie.

Bewegungsfächer:

  • Yoga
  • Akrobatik
  • Tanz
  • Zirkus (Grundlagen in Jonglage, Einrad, Hula, Luft)

Schauspiel:

  • Grundlagen
  • Rhythmus
  • Sprechen
  • Gesang
  • Mikrofonsprechen / Aufnahmetechnik / Musikbearbeitung
  • Clownerie
  • Nummernarbeit

Zaubertechniken:

  • Kartenmagie
  • Münzmagie
  • Schwammbälle
  • Manipulation
  • Becherspiel
  • Seidentücher
  • Seil
  • Seil + Ring
  • Ringspiel
  • Daumenspitze
  • Pyro
  • Schweben Close-up
  • Schweben Bühne
  • Hypnose
  • Klassiker

Zauberei nach Sparten:

  • Kinderzauberei
  • Close-up Magie
  • Mentalmagie
  • Bühnenmagie
  • Illusion
  • Straßenzauberkunst

Theoriefächer:

  • Effekte und Lenkung der Aufmerksamkeit
  • Geschichte der Zauberkunst
  • Selbstorganisation und Disziplin
  • Marketing und Webseite – Crashkurs HTML und Fotobearbeitung
  • Rechtliches, Mahnwesen, Vorschriften(Pyro) und Bühnentechnik
  • Kostümdesign
  • Schminke und Maske
  • Veranstaltungsorganisation

Ein Gedanke zu “Wunschtraum: Zauberausbildung – Teil 2 – Fächer

  1. Hi, Super Idee mit der Zauberausbildung. Da hast du ja schon die wichtigsten Sachen zusammen. Bei Bewegung würde ich Tai Chi oder Chi Gong hinzunehmen. Das mit den groben und schnellen Verrenkungen ist ja nicht jedermanns Sache. Bei mir hat tai Chi sehr geholfen. Z.B bei einer Nummer in Zeitlupe.
    Bei Schauspiel würde ich an erster Stelle Präsenz, Bühnenpräsenz stelen wollen. Quasi als Pflichtfach.

    Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *